Global Nachhaltige Kommune Thüringen

Zielsetzung – Welche Ergebnisse werden erzielt?

Die Nachhaltigkeitsstrategie beinhaltet ein abgestimmtes Handlungsprogramm und konkrete Lösungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung vor Ort, die die Kommune passgenau auf ihre eigenen Bedarfe hin entwickeln. Dabei werden bereits bestehende Beteiligungsprozesse und sektorale Strategien und Handlungsprogramme der Kommune berücksichtigt. Sie dient somit als strategisches Steuerungsinstrument mit Zielsystem, Ressourcenplanung und Umsetzungsstrukturen und es wird auf die Einführung eines kommunalen Nachhaltigkeitsmanagements in der Verwaltung hingewirkt.

Zukunftsfähiges Thüringen wird die am Projekt beteiligten Kommunen in Einzelberatungen, Workshops und Vernetzungsveranstaltungen bei der partizipativen Entwicklung einer integrierten Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der Agenda 2030 beraten und begleiten. Die Schritte nach denen vorgegangen wird, werden entsprechend der Ablauforganisation umgesetzt. Es werden grundlegender Informationen, Arbeitsanleitungen und Vorlagen hier auf der Homepage im internen Bereich bereitgestellt.

Das bereits vorhandene Netzwerk der beteiligten Kommunen aus Phase 1 wird um die Kommunen aus Phase 2 erweitert, um einen regen Erfahrungsaustausch vor allem auf den Netzwerktagungen zu ermöglichen.

Über die Projektlaufzeit hinaus strebt Zukunftsfähiges Thüringen an, die Kommunen weiter kontinuierlich bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategien im Rahmen von bestehenden bzw. neu zu entwickelnden Arbeitsformaten zu begleiten und ebenso den interkommunalen Austausch zum Thema Nachhaltigkeit weiter zu befördern.

Erfolgreich teilnehmende Städte und Gemeinden werden zum Projektabschluss als „Global Nachhaltige Kommune Thüringen“ ausgezeichnet und dürfen dieses Label für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.