Global Nachhaltige Kommune Thüringen

Global Nachhaltige Kommune Thüringen

Das Projekt "Global Nachhaltige Kommune Thüringen" leistet einen Beitrag zur systematischen Umsetzung der globalen Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene anhand der partizipativen Erarbeitung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien.

Zielsetzung

Ziel ist die Verankerung des Thema Nachhaltige Entwicklung als kommunale Querschnittsaufgabe in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft – sowohl strategisch als auch strukturell.

Vor dem Hintergrund der Agenda 2030 wird in einem partizipativen Prozess mit Vertreter*innen aus kommunaler Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eine tragfähige kommunale Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet. Im Zentrum stehen dabei die globalen Nachhaltigkeitsziele, die in Bezug auf die jeweilige kommunale Situation reflektiert werden, um daraus im Anschluss ein konkretes Handlungsprogramm mit passfähigen kommunalen Leitlinien, Zielstellungen und Maßnahmen zu entwickeln, die vor Ort umgesetzt werden. Es geht darum, was jede Kommune selbst vor Ort zur Verbesserung der globalen Situation tun kann, so zum Beispiel anhand von Klimaschutzmaßnahmen, nachhaltiger Beschaffung, konkreten Maßnahmen im Bereich der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit oder nachhaltiger Mobilität.

Wie läuft der GNK-Prozess ab?

Die kommunalen Nachhaltigkeitsstrategien werden nach einem strategischen Managementmodell erarbeitet. Zunächst bewirbt sich die Kommune mit einem Bewerbungsbogen und einem Letter of Intent mit Unterschrift der/der (Ober-)Bürgermeister*in, denn Nachhaltigkeit ist „Chefsache“

Für die verbindliche Teilnahme am Projekt fasst die Kommunen zudem einen Beschluss zur Erarbeitung einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie.

Anschließend werden ein Kernteam sowie eine Steuerungsgruppe zur Begleitung des Prozesses gegründet. Eine Bestandsaufnahme geht der Erarbeitung eines konkreten Handlungsprogramms als Kern der Nachhaltigkeitsstrategie voraus. Ein formeller Beschluss des Stadt- bzw. Gemeinderats leitet die Umsetzungsphase ein.

Teilnahmewettbewerb

Aktuell läuft der Teilnahmewettbewerb für die 2. Phase Global nachhaltige Kommune Thüringen.Interesierte Thüringer Kommunen könen sich hierfür bis 11. Mai 2020 beim Verein Zukunftsfähiges Thüringen bewerben. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier

Zukunftsfähiges Thüringen berät und unterstützt die teilnehmenden Kommunen während des gesamten GNK-Prozesses. (-> Kontakt).